Zeitreise ins Jahr 2003: Facebook ist ein Mini-Netzwerk für College-Studenten, Youtube noch nicht erfunden und Google eine reine Suchmaschine. Man chattet per ICQ oder SMS und nutzt das Internet ausschließlich am PC. Mobiles Surfen, Apps oder Smartphones im heutigen Sinne: Fehlanzeige. Das iPhone ist noch im Skizzenheft von Steve Jobs, Nokia und Sony Ericsson dominieren den deutschen Handy-Markt und UMTS ist für Kunden so exotische Zukunftsmusik wie heutzutage 5G.

inside handy technisch und optisch neu erfunden

Seit mehr als einem Jahr arbeiten vor allem unsere eigene IT unter der Leitung von Sven Schulze, unser Chef-Designer Stefan Winopal und die Redaktion, angeführt vom Chefredakteur Hayo Lücke, unermüdlich am neuen inside handy. Technisch wird die Seite auf eine völlig neue Basis gesetzt, alle Inhalte müssen fehlerfrei umziehen. Gar nicht so leicht bei tausenden von Artikeln, Bildern, Handydatenblättern und liebgewonnenen Funktionen wie dem Kündigungskonfigurator, dem Handyfinder oder dem Handyvergleich.

 

Das neue technische Innenleben vereinfacht die Arbeit der Redaktion und beschleunigt die Seite für unsere Leser. Optisch auffälliger ist hingegen die neue Design-Linie von inside handy. Diese haben wir bereits im Frühjahr mit dem neuen Logo und dem neuen Farbschema auf dem alten Portal eingeführt. Nach dem Relaunch kommt die neue Gestaltung nun endgültig zur Entfaltung und harmoniert mit Neuerungen wie einer größeren Schrift, der luftigen Gestaltung mit mehr Platz und der klareren Seitenstruktur und Navigation. Das neue inside handy ist frisch, aufgeräumt und geradlinig.

Größere Themenvielfalt bei inside handy

Auch inhaltlich nutzt die Redaktion den Relaunch für neue Themenfelder. Schwerpunkt der Berichterstattung bleiben weiterhin Smartphones, Tarife und Netze sowie alles rund ums Handy. Hinzu kommen nun weitere Themen wie Smart Home, Connected Car, Gaming und Streaming. Denn auch in diesen Bereichen spielen mobile Endgeräte eine wichtige Rolle. inside handy testet künftig nicht nur die neusten Smartphones, sondern erklärt und ordnet ein, wie sich die digitalen Schaltzentralen in den Alltag integrieren lassen.

All diese Veränderungen sind kein Selbstzweck, denn wir wollen inside handy vor allem für unsere Leser besser machen. Darum freuen wir uns auch über Lob und Verbesserungsvorschläge zu unserem Relaunch. Entweder direkt als Kommentar hier unter dem Artikel oder über eines der sozialen Netzwerke: Wir sind per Facebook, Youtube, Xing, Twitter und Instagram erreichbar. Auf diesen Netzwerken werden in den nächsten Tagen auch noch einige Aktionen und Gewinnspiele rund um den Relaunch gestartet.

Viel Spaß mit dem neuen inside handy!

Lesen Sie auch:

Zählen mit CSS Wäre es nicht fantastisch, eine Liste oder ein Menü in Abhängigkeit von der Anzahl der enthaltenen Elmente behandeln zu können? Und das nur mit CSS? Wenn man sagen könnte: "Wenn diese Liste weniger als 5 Listenelemente hat, dann setze bei all diesen ...
Verhaltensorientierte Entwicklung mit Behat Bei der verhaltensorientierten Entwicklung (engl.: behavior driven development) schreibt man vom Menschen lesbare Abläufe, die das Verhalten der Anwendung beschreiben. Die Funktionalität des Programms kann dann automatisch mit diesen Abläufen geteste...
Die Volltextsuche in MySQL richtig nutzen Als Web-Entwickler steht man häufiger vor der Herausforderung, eine Volltextsuche in ein PHP-Script zu implementieren, die aus einer Vielzahl an möglichen Treffern nur die wirklich Relavanten herausfiltert. MySQL bietet dafür von Haus aus eine eigene...
Disqus verändert heimlich Ihre Links Wenn Sie Disqus nutzen und häufig Links in Ihren Artikeln setzen, sollten Sie mit geeigneten Tools einmal genauer hinschauen was mit Ihren Verlinkungen angestellt wird, ohne dass man Sie um Erlaubnis dafür gebeten hat. An Ihre Links werden sehr wahrs...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.