Falls Sie bei der Anmeldung in Ihrem Magento Backend eine seltsame Fehlermeldung erhalten oder Ihr Browser plötzlich eine seltsame Datei mit dem Namen „Download“ herunterlädt, dann sind Sie wahrscheinlich auch ein Nutzer der beliebten Internet-Security Lösung Bitdefender. Hier lesen Sie, warum Sie diesen Fehler erhalten und wie sie das Problem beheben können.

Magento Backend Login nicht möglich

Sie melden Sich in Ihrem Magento Backend an und erhalten plötzlich eine ähnliche Fehlermeldung wie, auf dem folgenden Screenshot dokumentiert. Eventuell sehen Sie diese Ausgabe auch, wenn Sie oder Ihre Kunden in Ihrem Shop zur Kasse navigieren.

Magento Fehlerausgabe

In anderen Browsern wird die Fehlerausgabe nicht angezeigt, sondern heruntergeladen. Ist dies der Fall, nutzen Sie wahrscheinlich Chrome oder einen Browser, der Chromium als zugrundelegende Plattform nutzt.

Wenn dies zutrifft, sollten Sie zunächst prüfen, ob Sie die Internet-Security Suite Bitdefender nutzen. Ist dies nicht der Fall, so ist die Ursache des Problems an einer anderen Stelle zu suchen. Die hier beschriebene Lösung bezieht sich demnach nur auf Nutzer der Anti-Virus Lösung.

Ein Modul in der Software Bitdefender ist schuld

Die Bitdefender Software hat eine Funktion mit dem Namen „SSL scannen“. Diese ist nach der Installation der Security-Suite standardmäßig aktiviert. Die Funktionsweise ist einfach: Bitdefender stellt auf Ihrem System ein eigenes root Zertifikat bereit und fängt damit alle SSL Verbindungen ab, um den Traffic zu scannen, die erhaltenen Pakete zu prüfen und andere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Schließlich werden die so empfangenen SSL Verbindungen durch einen lokalen Proxy mit einem gültigen Zertifikat wieder zu den entsprechenden Absendern zurück gesendet.

Aktuelle Web-Browser bemerken diese Vorgehensweise allerdings und geben aufgrund der Umleitungen eine entsprechende Fehlermeldung aus. Einige Nutzer berichten auch, dass MS Outlook davon betroffen ist. Es bleibt nur, diese Funktion abzustellen. Dies rät der Entwickler auf seiner Website auch selbst.

Lösung

  1. Öffnen Sie zunächst die Bitdefender Oberfläche mit einem Doppelklick auf das Icon im System Tray.
  2. Klicken Sie dort unten links auf Module
  3. Sie sehen nun eine Übersicht der verschiedenen Module der Security-Suite. Klicken Sie auf den Menüpunkt Internet-Schutz
  4. Es werden nun einige Funktionen angezeigt, die aktiviert bzw. deaktiviert werden können. Deaktivieren Sie dort die Funktion SSL scannen, indem sie den Schalter auf der rechten Seite per Klick umstellen.

Besuchen Sie nun noch einmal das Magento Backend. Sie sollten nun wieder vollen Zugriff haben.

Lesen Sie auch:

Magento Small Business – Starthilfe für klei... Jeder angehende Online-Händler steht vor den gleichen Fragen: Wie erstelle ich einen Online-Shop? Womit fängt man am besten an? Worauf habe ich zu achten? Wer erstellt das Design und wer kann es integrieren? Wer programmiert Erweiterungen und wer küm...
Magento Sicherheitslücke: Mehr als 1000 deutsche O... Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ließ vor kurzem verlauten, dass aktuell mehr als 1000 deutsche Online-Shops vom sogenannten "Online-Skimming" betroffen sind. Bei dieser Methode werden beim Bestellvorgang Zahlungsinformat...
Achtung: Gefährliche Sicherheitslücke in Magento-P... Erneut macht eine gefährliche Sicherheitslücke, die das pouläre Online-Shop-System Magento betrifft, Schlagzeilen. Mindestens 8000 Installationen sollen betroffen sein. In der Vergangenheit gab es schon des Öfteren kritische Sicherheitslücken in de...
Magento: Neue Sicherheitslücke im Zend Framework g... In den immer noch weit verbreitenen Versionen 1 und 2 des Zend Frameworks, welches auch dem beliebten Shopsystem Magento zugrundeliegt, wurde eine weitere kritische Sicherheitslücke gefunden. Nutzt ein Angreifer diese Schwachstelle aus, kann er eigen...