Abstimmen und gewinnen: Die große inside digital Leserwahl 2021 startet

Das Technik-Magazin inside digital startet mit einem großen Event ins Superwahljahr 2021: Die Leserwahl, bei der Leser von inside digital jedes Jahr über die besten Technik-Produkte abstimmen können. Allein im vergangenen Jahr nahmen rund 24.000 Menschen teil und sorgten für spannende Ergebnisse. Bei der Leserwahl können die Teilnehmer hochwertige Preise gewinnen – dieses Jahr mit einem Gesamtwert von über 4.500 Euro.

Am 10. Mai beginnt die Leserwahl unter dem Motto „Super-Leser-Wahl-Jahr 2021“ – thematisch angelehnt an die vielen Wahlen, die in diesem Jahr in Deutschland anstehen. Über vier Wochen hinweg können die Teilnehmer des großen Online-Events über die besten Produkte, Anbieter und Dienste abstimmen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei die Chance auf 15 hochwertige Preise.

Vier Wochen, vier Kategorien – vierfache Gewinn-Chance

Erstmalig wird sich die inside digital Leserwahl 2021 über vier Wochen erstrecken – vom 10. Mai bis zum 6. Juni. In den bekannten vier Themenwelten von inside digital – Entertainment, Handy, Unterwegs und Zuhause – können alle Teilnehmer über ihre Technik-Favoriten abstimmen. In einem echten Superwahljahr gibt es ja auch nicht nur eine Wahl. Wer einmal in der Woche abstimmt, hat ein Gewinn-Los im Topf. Über den gesamten Zeitraum des Gewinnspiels lassen sich so bis zu vier Lose sammeln. Das heißt: Mit jeder teilgenommenen Woche steigt auch die Chance auf einen der hochwertigen Technik-Gewinne aus allen Bereichen des digitalen Lifestyles.

Super-Leser-Wahl-Jahr 2021: Das gibt es zu gewinnen

Nach den vier Wahl-Wochen werden 15 Preise unter allen Teilnehmern verlost. Darunter ein brandneues iPhone 12 Pro mit einer Triple-Kamera für herausragende Fotos. Außerdem ein Samsung-Fernseher, der sich in ein Kunstobjekt verwandelt, anstatt mit schwarzem Bildschirm unästhetisch im Zimmer zu stehen. Darüber hinaus ein kabelloser Dyson-Staubsauger für die flexible Schmutz-Beseitigung Zuhause. Und ein schneller Elektro-Flitzer von Xiaomi für die Straße. Doch damit nicht genug, wartet auf alle Teilnehmer doch eine Vielzahl weiterer Gewinne, die allesamt von MediaMarkt und Saturn zur Verfügung gestellt wurden. Teilnehmen kann jeder ab dem 10. Mai über inside-digital.de/leserwahl.

inside digital zu Gast im Apfelplausch-Podcast – im Talk: Die Highlights des neuesten Apple-Events

Kürzlich hat Apple bei seiner Keynote eine Vielzahl brandneuer Produkte präsentiert. Timo Brauer, Apple-Experte bei inside digital, war zu Gast im Podcast Apfelplausch – und sprach über Wissenswertes aus dem Apple-Kosmos.

Der erste iMac kam bereits 1998 unter dem Namen G3 auf den Markt und war der erste All-in-one Rechner von Apple. Heute ist er – vielfach weiterentwickelt – für viele der Computer ihrer Wahl. Am 20. April stellte Apple bei der Spring-Keynote den neuesten iMac in knalligen Farben vor und erinnert damit an das Modell aus 1998. „Das war mein Highlight der Keynote, als die iMacs mit all den bunten Farben gezeigt wurden. Das war ein echtes Flashback an den alten G3 von damals“, sagt Timo Brauer im Apple-Podcast Apfelplausch.

iPad Pro mit M1-Chip: Apple-Tablet macht MacBook immer mehr Konkurrenz

Beim Apple-Event präsentierte der kalifornische Technik-Gigant auch ein neues iPad Pro mit deutlich schnellerer Performance und verbesserter Grafik. Dafür unter anderem verantwortlich: Der leistungsstarke M1-Chip, welcher auch im neuen iMac verbaut ist. „Ich habe vor ein paar Jahren nie gedacht, dass das iPad einmal ein anderes Gerät ersetzen könnte. Mittlerweile kann ich es mir aber tatsächlich vorstellen. Insbesondere durch den neuen M1-Chip – an der Leistung scheitert es garantiert nicht mehr. Aber die Programme sind eben noch limitiert“, findet Podcast-Host Lukas Gehrer. inside digital Redakteur Timo Brauer sieht das ähnlich: Denn wichtige Programme für Videoschnitt und Audioaufnahme für das iPad würden noch fehlen, um einen Laptop wirklich zu ersetzen.

Apple zeigt mit AirTags völlig neues Produkt: Fairer Preis aber kaum wasserdicht

In Form von kleinen runden Chips stellte Apple außerdem die sogenannten AirTags vor. Sie sollen Nutzern dabei helfen, verschwundene Gegenstände wiederzufinden. Wie funktioniert das? Ein AirTag kann beispielsweise in einen Geldbeutel gelegt werden. Mit einem iPhone lässt sich schließlich der Standort des Gegenstands präzise bestimmen. Podcaster Lukas Gehrer kritisiert die Wasserdichtigkeit der AirTags. Denn die kleinen Chips sollen bei einem Meter Wassertiefe nur eine halbe Stunde dicht halten: „Für mich ist die Wasserfestigkeit kein Feature der AirTags. Weil AirTag ein Produkt ist, welches teilweise Stunden oder Tage durchhalten muss, bis man es wiederfindet“. Eine Geldbörse, die in den Brunnen gefallen ist, ließe sich so vermutlich nicht mehr wiederfinden. Dennoch sei der Preis für die AirTags bei dem Funktionsumfang erstaunlich fair, findet sein Podcast-Kollege Roman van Genabith. Hier geht es zur gesamten Podcast-Folge und weiteren Highlights des Apple-Events mit inside digital und Apfelplausch.

1. Quartal 2021 bei inside digital: Mehr als doppelt so viele Visits wie im Vorjahr

Das 1. Quartal 2021 ist vorüber und das Technik-Magazin inside digital hat allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Denn die hervorragende Arbeit des Teams – selbst in herausfordernden Zeiten – trägt Früchte. inside digital hat im 1. Quartal beeindruckende Visit-Zahlen erreicht, spannende Themengebiete erschlossen und für Kunden zahlreiche Werbekampagnen erfolgreich umgesetzt.

Im 1. Quartal des Jahres 2021 hat das Technik-Magazin des Online-Verlags inside-intermedia Digital mehr als 36 Millionen Visits erreicht. Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres waren es noch rund 16 Millionen Visits. Demnach haben sich die Besuche bei inside digital im Jahresvergleich mehr als verdoppelt. Solch hohe Zahlen sind für den Brühler Verlag noch lange keine Selbstverständlichkeit. Denn: “Vor nicht allzu langer Zeit hätten wir uns noch über ein Drittel der Visits wahnsinnig gefreut. Den Erfolg von inside digital habe ich ohne Frage der fantastischen Arbeit meines Teams zu verdanken. Was meine Mitarbeiter auch in so herausfordernden Zeiten Tag für Tag leisten, beeindruckt mich sehr”, sagt Christian Koch, Geschäftsführer bei inside-intermedia Digital.

Über 1.100 neue Beiträge und sechs neue Themenfelder bei inside digital

Für diese Zahlen sind insbesondere die Abteilungen Entwicklung (IT), Redaktion und Content-Marketing verantwortlich. Die Redakteurinnen und Redakteure haben in den drei Monaten rund 1.100 Beiträge auf inside digital veröffentlicht – und waren somit besonders fleißig. Dabei mussten sie sich in viele Themengebiete komplett neu hinein arbeiten. Denn allein im 1. Quartal des Jahres haben sie sechs neue Themenfelder erschlossen. Dadurch wurden sie unter anderem zu Experten auf den Gebieten: Gesundheit und Fitness, Finanzen und Versicherung, Smart Gardening und E-Mobilität. Allesamt Themenfelder, die 2021 auf- oder ausgebaut wurden.

Team Advertising setzt rund 60 Kampagnen um

Darüber hinaus hat das Team Advertising im 1. Quartal dieses Jahres etwa 60 Kampagnen umgesetzt und sich auch hier im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Das Team setzte die Kampagnen in den drei großen Vertriebsbereichen von inside digital um: Display-Werbung, Affiliate-Marketing und Content-Marketing. Außerdem hat das Advertising-Team im 1. Quartal 2021 einen höheren Umsatz mit Affiliate-Marketing erzielt, als im gesamten Jahr 2018.

Lautsprecher, Kopfhörer, Musik-Apps und mehr: inside digital präsentiert neues Audio-Special

Ab heute beschäftigt sich das reichweitenstarke Technik-Magazin inside digital verstärkt mit Themen rund um die vielfältige Audio-Welt. Im neuen Themen-Special finden die Leserinnen und Leser hilfreiche Tests und Tipps, Technik-Erklärungen sowie die besten Produkt-Deals.

Die Welt von Sound und Audio hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Während mobiles Musikhören lange Zeit nur über ein tragbares Radio oder einen Walkman möglich war, ist der Audio-Genuss für unterwegs heute viel flexibler. Winzige und bezahlbare Bluetooth-Kopfhörer mit hervorragendem Klang ersetzen lästige Kabel-Kopfhörer. Gestartet wird die Lieblingsmusik nicht mehr über den Playbutton, sondern per Sprachbefehl an den Smart Speaker.

Kopfhörer blenden Geräusche nahezu komplett aus

Moderne Technologien verbessern das Audio-Erlebnis: So ist mittlerweile eine Vielzahl an Kopfhörern mit innovativer Geräusch-Unterdrückung ausgestattet. ”Durch die sogenannte Active Noise Cancellation (ANC) verschwinden Umgebungsgeräusche nahezu komplett aus der Wahrnehmung. So kann man sich vom Lärm der Außenwelt abschirmen und ungestört Musik hören”, sagt Blasius Kawalkowski – Experte für Audio-Themen bei inside digital.

Das Themenfeld Audio ist breit gefächert. Deshalb nimmt sich inside digital den spannendsten Themen an und startet ein neues Themen-Special. Hierfür testet inside digital in den nächsten Tagen verschiedene Produkte für die Leserinnen und Leser. Außerdem wägt die Redaktion ab, berät und erklärt Technik aus der abwechslungsreichen Audio-Welt.

Das neue Themen-Special: Für Einsteiger und Profis

Im Audio-Special wird es Kaufberatungen zu den besten Produkten geben – ebenso wie erklärende Artikel über Themen wie Noise Cancelling, digitales Musikmachen oder Smart Speaker. Damit möchte inside digital sowohl Alltags-Nutzern als auch Profis mit hohen Sound-Ansprüchen helfen. Die Redaktion bedient hierbei verschiedene Themenbereiche: Beispielsweise mit Artikeln über Kopfhörer und mobile Boxen für unterwegs oder professionelle Audio-Technik für das Entertainment in den eigenen vier Wänden.