inside-intermedia Digital spendet Ausrüstung für den Online-Unterricht an Brühler Schule

Viele Menschen hat die Pandemie schwer getroffen – den Schulalltag hat sie komplett auf den Kopf gestellt. Da das Brühler Unternehmen inside-intermedia Digital die Krise bislang gut überstanden hat, wollte es Menschen mit großen Herausforderungen unterstützen. Mit einer Webcam-Spende im Wert von rund 1.100 Euro hilft die Firma Schülern und Lehrern der Brühler Pestalozzi-Schule beim Online-Unterricht.

“Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wen wir mit unserer Spende unterstützen möchten. Denn es gibt viele Menschen und Organisationen, die aktuell mehr Hilfe denn je benötigen”, sagt Jan Freynick, Gründer der inside-intermedia Digital. Die Wahl fiel schließlich auf die Pestalozzi-Schule in Brühl. Wieso diese Schule ausgewählt wurde? inside-intermedia Digital wollte gerne in der Region helfen. Die Brühler Förderschule betreut Kinder mit Behinderung und Förderbedarf und kann digitale Hilfsmittel für den Online-Unterricht gut gebrauchen.

Webcams für Konferenzen und Aufwertung des Online-Unterrichts

Die Schulleiterin Anne Born wollte dieses Jahr Webcams zur Digitalisierung anschaffen – dazu fehlten jedoch die finanziellen Mittel. Deshalb hat inside-intermedia Digital der Schule fünf hochwertige Webcams von Logitech im Wert von rund 1.100 Euro gespendet. So kann an der Brühler Pestalozzi-Schule in Zukunft vernünftiger Online-Unterricht stattfinden. Genügend Anwendungsgebiete für die Kameras hat die Schule allemal. So möchten die Lehrer die Webcams zusätzlich für interne Konferenzen nutzen. Und: Gegebenenfalls Webcams an Schülerinnen und Schüler verleihen, die bislang nur über Smartphones am Online-Unterricht teilnehmen konnten.

Außerdem erzählte Jan Freynick auch dem Webcam-Hersteller Logitech von dem Vorhaben. Dieser war von der Spenden-Idee so begeistert, dass er die Sachspende kurzerhand um zwei weitere Webcams sowie zwei ergonomische Computermäuse ergänzt hat. Jan Freynick meint: “Wir sind glücklich darüber, zumindest einen kleinen Beitrag leisten zu können – und wünschen den Schülern und Lehrern der Pestalozzi-Schule viel Freude mit dem neuen Equipment.”

Karnevals-Konzerte auf Abstand: Eine kleine Freude für die Bewohner von Brühler Seniorenheimen

Senioren haben unter der Pandemie besonders zu leiden. Um ihnen ein wenig Abwechslung und Aufmunterung zu schenken, hat die Karnevalsgesellschaft „Schwatz un Rut Brühl” Mitsingkonzerte für die Bewohner mehrerer Brühler Seniorenheime veranstaltet. inside-intermedia Digital hat die Aktion als Sponsor unterstützt.

Unter dem Motto “Mer singe zesamme” fanden an den beiden vergangenen Samstagen je zwei kölsche Mitsingkonzerte für Senioren statt. Der Künstler Torsten Eichler sang und musizierte in den Grünanlagen der Wohnheime für die Bewohner. So sorgte er für fröhliche Karnevals-Stimmung in insgesamt vier Brühler Seniorenheimen. Corona-konform blieben die teils verkleideten Bewohner auf ihren Balkonen – so hatten sie auch genügend Abstand zueinander. Mit Liedern, wie „Ming eeste Fründin“ oder “Ich ben ne Räuber” animierte der Künstler zum Lachen und Schunkeln. Auf den Balkonen waren viele fröhliche Gesichter von Menschen zu sehen, die sich über die Karnevals-Musik sehr freuten.

Fastelovends-Freude während der Pandemie

Um die Aktion zu ermöglichen, sponserten die beiden Unternehmen inside-intermedia Digital und Bast Gebäudereinigung den kölschen Sänger. Michael Penning, Geschäftsführer des Seniorenwohnheims Brühl, bedankt sich: “Das Konzert brachte in diesen Zeiten eine große Fastelovends-Freude in die Herzen der Bewohner. Ein herzliches Dankeschön an die Karnevalsgesellschaft Schwatz un Rut Brühl sowie die Sponsoren inside-intermedia Digital und Bast Gebäudereinigung.” 

Das von inside-intermedia Digital betriebene Technik-Magazin inside digital wird im Herzen des Rheinlandes produziert. Deshalb ist Gründer Jan Freynick besonders wehmütig: „Uns blutet das Herz, weil es dieses Jahr keinen richtigen Karneval gibt”. Daher wollte er wenigstens eine kleine Karnevals-Freude unterstützen. Freynick ist seit 1995 im Brühler Karneval bei den „echten Bröhlern“ aktiv. Für ihn ist das Engagement im rheinischen Karneval selbstverständlich. „Wir hoffen, dass wir bei den Menschen im Seniorenheim, die es zurzeit besonders schwierig haben, für einen kleinen Lichtblick sorgen konnten”, ergänzt Freynick.

Unterstützung in Krisenzeiten: 1.000-Euro-Spende für die Eastside Fun Crew in Bernau

Bernau, 8. Februar 2021. Normalerweise ist die Eastside Fun Crew (EFC) ein Ort der Zusammenkunft für Kinder und Jugendliche. In dem Sport- und Tanzverein trafen sich in der Regel über 500 Mitglieder zum Tanzen und Freunde finden. Die Corona-Pandemie sorgt für Stillstand in den ansonsten so belebten Tanzräumen – zur Unterstützung spendet die inside-intermedia Digital GmbH 1.000 Euro.

Anstatt Kunden und Geschäftspartnern Weihnachtspräsente zu schenken, spendet die inside-intermedia Digital GmbH vom Standort Bernau dieses Jahr 1.000 Euro für einen guten Zweck. „Ich habe das Projekt ausgewählt, weil ich seit Jahren verfolge, dass die EFC eine beeindruckende Arbeit leistet. Und weil sie den Kindern und Jugendlichen ein zweites Zuhause bietet“, sagt CTO Sven Schulze. Außerdem wollte das Unternehmen gerne einer regionalen Organisation unter die Arme greifen.

„Da der Verein in der Pandemie besondere Herausforderungen hat, wollten wir den Erhalt mit einem kleinen Beitrag unterstützen“, so Schulze weiter. Denn der Tanzverein hat einige Fixkosten zu tragen, die vor der Pandemie unter anderem durch Auftritte finanziert wurden. Schulze findet, dass Sport und Bewegung für die Kids eine tolle und verbindende Aktivität ist – deshalb würden Vereine wie die EFC eine sehr wichtige Arbeit leisten.

Tanzverein und Treffpunkt unter Freunden

Wenn nicht gerade eine Pandemie die Welt beherrscht, ist die Eastside Fun Crew ein Ort, in dem junge Menschen einen Rückzugsort sehen. Neben Tanzkursen finden hier normalerweise auch zahlreiche gemeinsame Wochenendaktivitäten statt.

In Zeiten des Lockdowns ist der Verein gezwungen, neue Wege zu gehen. Daher bieten die Trainer derzeit online zahlreiche Tutorials, Tanzvideos und sogar ganze Kurse an. Von der Tätigkeit des Unterrichtens hinge laut EFC die Lebensgrundlage des Trainerteams ab. Und insbesondere die jungen Menschen müssen natürlich auf die so wichtige Gemeinschaft verzichten. Deshalb hofft die Tanzschule möglichst bald wieder Kinder und Jugendliche für ihr gemeinsames Hobby begrüßen zu dürfen.

Wir hoffen, dass wir die Eastside Fun Crew mit unserem Beitrag zumindest ein wenig unterstützen können. Und wir wünschen allen Mitgliedern des Vereins, dass die EFC bald wieder ihre Tore öffnen kann. Bleibt gesund!

Update Januar 2021: Wir suchen wieder – Code ist deine Leidenschaft? Willkommen im Team!

Wenn du unser Tech-Magazin inside digital kennst, kennst du unsere sorgfältig recherchierten und gut geschriebenen Berichte aus der digitalen Welt. Doch eine Redaktion allein macht noch kein Magazin. Dafür, dass im Hintergrund alles smooth läuft, sorgt unser Entwickler-Team in Bernau bei Berlin.

Doch das ist natürlich nicht alles, was unsere Code-Künstler jeden Tag vollbringen. Denn neben dem technischen Management und der Weiterentwicklung unseres Technik-Portals sind wir auch für andere namhafte Kunden im Einsatz. So unterstützen wir zum Beispiel das Finanz-Magazin Capital mit unserer Expertise, ein journalistisches Angebot technisch zu betreuen. Aber auch Online-Shops und andere, nicht-journalistische Webangebote setzen wir für unsere externen Kunden immer gerne um.

Es gibt also viel zu tun. Und das ist dein Auftritt! Wir suchen nach einem talentierten PHP-Entwickler, der unser Team in Bernau ergänzt. Wenn objektorientierte PHP-Programmierung dein Ding ist, du aber auch vor Frontend-Entwicklung nicht zurückschreckst und das Web so sehr liebst wie wir, dann passt du zu uns als …

Wenn du aus Berlin oder dem Umland kommst und Lust hast, nicht nur die Redaktion im Rheinland, sondern auch unsere anderen Kunden in ganz Deutschland zu unterstützen, melde dich bei uns! Alle Infos findest du in der Stellenausschreibung. Wir freuen uns auf dich!

inside digital Rückblick: So schafften wir 2020 einen Visit-Rekord

Ende 2020 durften wir die überwältigende Zahl von über 100 Millionen Visits bei unserem Technik-Magazin inside digital verkünden. Diese unglaubliche Entwicklung lässt uns bis heute staunen. Zu Beginn dieses Jahres möchten wir das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen – und schlussfolgern, was die Hintergründe dieses Rekords waren.

Als wichtigster Punkt ist natürlich unser Relaunch und die Namensänderung zu inside digital zu erwähnen. Seither haben wir uns thematisch sehr stark verbreitert. So haben wir 2020 erstmals Artikel über Themen wie Strom und Energie oder Smart Gardening veröffentlicht. Und auch in diesem Jahr geht es mit zahlreichen neuen Themengebieten, wie Gesundheit und Ernährung weiter.

Verbesserung der Website-Struktur und -Performance

Doch nicht nur thematisch haben wir uns verändert, sondern auch technisch weiterentwickelt. Denn im Zuge unseres Relaunchs im Jahr 2018 haben wir unter anderem unser Content Management System modernisiert (CMS). Dabei haben wir unter anderem die Benutzeroberfläche minimalistischer gestaltet. Der Vorteil davon? Ganz klar: Unser frisches Design ist sehr viel ansprechender für unsere Leserinnen und Leser. Und so besuchen sie viel lieber unser leidenschaftlich gepflegtes Technik-Magazin. Außerdem können unsere Leserinnen und Leser inside digital seit der Modernisierung einfacher nutzen – Denn sowohl die Website-Struktur, als auch die Ladegeschwindigkeit haben sich deutlich verbessert.

Optimierung für Mobilgeräte

Als weitere große Veränderung ist unsere Mobil-Strategie zu erwähnen. Vor einigen Jahren war es noch üblich, seine Inhalte vornehmlich für die Nutzung am Desktop zu produzieren. Denn: Die meisten Nutzer waren am PC online. Dem Trend der vermehrten mobilen Internetnutzung haben wir uns schließlich angepasst. Deshalb produzieren wir unsere Inhalte mittlerweile im ersten Schritt für Mobilgeräte. So können sich unsere Leser über ein stark verbessertes Nutzererlebnis freuen.

Unbestreitbarer Erfolgsfaktor: Unser fantastisches Team

Einen besonderen Großteil unseres Erfolgs verdanken wir jedoch unserem großartigen Team. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns bereits jahrelang treu. Und über die Jahre hinweg haben sie ein unglaubliches Maß an Fachwissen und Erfahrung gesammelt. Deshalb möchte ich mich persönlich noch einmal herzlich bei jedem einzelnen unserer Mitarbeiter bedanken. Ihr macht einen tollen Job – Danke!

Und selbstverständlich möchten wir uns auch bei unseren treuen Leserinnen und Lesern bedanken – auf viele weitere gemeinsame Jahre mit inside digital!

Ein neues Jahr beginnt – inside digital wird noch vielfältiger

2020 ist Geschichte – auf in ein besseres, gesünderes Jahr mit hoffentlich mehr Freiheiten als im vergangenen Jahr. 2021 werden wir neue Themen bei inside digital erschließen, wodurch wir noch vielfältiger werden als bisher. Hier erfährst du, was dich dieses Jahr spannendes bei uns erwartet.

Die neuen Themen werden in Form von Specials auf inside digital erscheinen. Das bedeutet: Wir richten den Fokus eine Zeit lang immer auf ein neues Thema. Dadurch setzen wir uns intensiv mit den neuen Themen auseinander und werden auch hier zu Expertinnen und Experten. Für bestimmte Themenfelder verstärken außerdem freie Mitarbeiter unsere Redaktion, die bereits vom Fach sind.

Um unsere Leserinnen und Leser bei ihren guten Neujahrs-Vorsätzen zu unterstützen, starten wir gesund ins neue Jahr. Das bedeutet: Ihr werdet auf inside digital Artikel zu Themen, wie Digital Detox, Fitness, Gesundheit und Ernährung finden. Im Zuge dieses Specials werden wir viele Ratgeber, Tipps und Tricks veröffentlichen.

Im weiteren Jahresverlauf folgen noch mehr Specials. So möchten wir zusätzliche Zielgruppen erreichen – und unsere Leserinnen und Leser über weitere spannende Themen informieren. Was werden das für Gebiete sein? Es wird Artikel zu den Bereichen Audio, TV, Urlaub, Finanzen und Versicherung geben – immer digital gedacht. So werden wir auch in diesem Jahr unserem Namen gerecht.

Weiterentwicklung bisheriger Themen

Hinzu kommt: Wir haben uns bereits 2020 in so einige neue Themen hinein gearbeitet. So sind wir mittlerweile Profis für die Themen Smart Gardening, PC, Laptop, E-Bikes und E-Roller, Technik für Kinder und Eltern sowie Strom und Energie geworden. Und ja – auch wenn zu Beginn des Jahres noch nicht gedacht – konnten wir Ratschläge für die Zeit in einem Pandemie-Lockdown geben. Und dieses Wissen können wir im neuen Jahr weiter ausbauen. Dadurch werden wir die 2020 neu gestarteten Themengebiete noch tiefgreifender behandeln und uns auch hier als professioneller Ratgeber etablieren.

Wir freuen uns auf ein spannendes neues Jahr mit noch mehr Vielfalt – Ihr euch auch? Dann lasst es uns gemeinsam erleben. Wir wünschen allen ein frohes und gesundes Jahr 2021!

Ein guter Grund zu feiern: 100 Millionen Visits bei inside digital

Es ist soweit – wir haben 2020 die Rekordzahl von 100 Millionen Besuchen innerhalb eines Jahres auf inside digital geknackt. Anlässlich dieses Durchbruchs möchten wir uns bedanken. Wir danken unseren treuen Lesern und ich persönlich dem Team, das inside digital jeden Tag aufs Neue großartig macht.

2020: Mehr als doppelt so viele inside digital Besuche als im Vorjahr

Noch im letzten Jahr besuchten unsere Leserinnen und Leser gut 38 Millionen Mal unser mit viel Technik-Passion gepflegtes Online-Magazin. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir es uns nicht träumen lassen, dass sich diese Zahl ein Jahr später mehr als verdoppeln würde. Großen Einfluss auf diesen Erfolg hat mit Sicherheit, dass wir inside handy zu inside digital weiterentwickelt und damit die neuen Themenbereiche und Zielgruppen erschlossen haben.

Die Neuerfindung eines 15 Jahre alten Tech-Magazins klang für uns zunächst jedoch ziemlich riskant. Denn inside handy war bereits als Marke etabliert. Doch auch wenn wir schon früher Themen abseits der Mobilfunk- und Smartphone-Welt für uns entdeckt hatten, fristeten diese unter der Marke inside handy eher ein Schattendasein. Und so wagten wir den Schritt in eine thematisch viel größere Welt, gaben weiteren spannenden Storys eine große Bühne und wurden zu inside digital. Verändert haben wir nicht nur unseren Namen, die Domain und die Themenschwerpunkte. Auch das Vermarktungsmodell, das Design und das Content Management System im Hintergrund haben wir angepackt. 2018 und 2019 haben wir faktisch alles auf den Kopf gestellt.

Jetzt, ein Jahr später, wissen wir – es war die richtige Entscheidung! Wir sind überwältigt von der großen Zahl und glücklich darüber, dass unsere Leser uns weiterhin treu geblieben sind. Außerdem freuen wir uns sehr, viele weitere Leser hinzugewinnen zu können.

In unserem kleinen inhabergeführten Verlag konnte das nur mit dem großen Einsatz und der Leidenschaft eines mittlerweile 24-köpfigen Teams funktionieren. Ich bin immer noch überwältigt, dass wir unsere komplette Neuerfindung aus eigener Kraft mit unserem eigenen Team und ohne großen Investor im Hintergrund stemmen konnten. Für die Treue unserer Mitarbeiter, das große Engagement und die Freude, mit der alle am Werk sind, können wir nur zutiefst dankbar sein.

Dein neuer Job? Sei inside digital!

inside digital sucht Verstärkung

Jeden Tag bringt die Redaktion von inside digital Technik auf den Punkt und berichtet über die neuesten Trends und Entwicklungen des digitalen Lifestyles. Mit unseren Schwerpunkten Handy, Entertainment, Breitband & Smart Living („Zuhause“) sowie Mobility & Wearables („Unterwegs“) decken wir die komplette Bandbreite des vernetzten Lebens ab – da gibt es eine Menge zu berichten! Und hier kommst du ins Spiel.

Wenn du entweder gerade in deinem Studium steckst oder aber auch deinen Abschluss schon in der Tasche hast und auf der Suche nach einer Herausforderung bist, bist du bei uns goldrichtig. Denn wir suchen flexible Verstärkung für unser Redaktionsteam in Brühl, gleich vor den Toren Kölns. Komm in unser Team als …

Falls du für dein Studium noch ein Pflichtpraktikum für dein Praxissemester suchst, auch das ist bei uns natürlich möglich:

Egal für was du dich entscheidest, unser Team freut sich auf Zuwachs! Alle Infos, die du brauchst, findest du in den entsprechenden Ausschreibungen. Bis bald in Brühl!

15 Jahre inside handy – das steckt hinter dem Relaunch

Zeitreise ins Jahr 2003: Facebook ist ein Mini-Netzwerk für College-Studenten, Youtube noch nicht erfunden und Google eine reine Suchmaschine. Man chattet per ICQ oder SMS und nutzt das Internet ausschließlich am PC. Mobiles Surfen, Apps oder Smartphones im heutigen Sinne: Fehlanzeige. Das iPhone ist noch im Skizzenheft von Steve Jobs, Nokia und Sony Ericsson dominieren den deutschen Handy-Markt und UMTS ist für Kunden so exotische Zukunftsmusik wie heutzutage 5G. Weiterlesen